DCP485-S Vollständig isolierter DIN-Schienen RS-232/485 Konverter/Leitungstreiber

309,00 €
exkl. 19% USt. , zzgl. Versand
  • Vier LED-Diagnose-Anzeigen
  • 38,4K bps (Baud) bei 1 Mile (1,6km) / 115,2K bps (Baud) bei 0,8 Mile (1,3km)
  • Tri-State-Ausgänge für Multidrop-Anwendungen, bis zu 32 Geräte
  • Auswahl an Steckverbindern

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage


  • Vollständige Isolierung mit optischen Kopplern und transformatorgekoppeltem DC/DC Konverter
  • Industrielle Überspannungsschutzvorrichtungen und 15kV ESD-geschützte RS-232-Schnittstelle
  • Vier LED-Diagnose-Anzeigen
  • 38,4K bps (Baud) bei 1 Mile (1,6km) / 115,2K bps (Baud) bei 0,8 Mile (1,3km)
  • RTS-, DTR- oder automatische RS-485-Sendersteuerung
  • Tri-State-Ausgänge für Multidrop-Anwendungen, bis zu 32 Geräte
  • Auswahl an Steckverbindern
  • Großer Betriebstemperaturbereich
  • Steckbare, lötfreie Schraubklemmen für Feldanschlüsse

Der DCP485-S ist ein kompakter RS-232-zu-RS-485 Konverter, der über eine vollständige elektrische Isolationsbarriere und hochbelastbare Überspannungsschutzvorrichtungen verfügt. Diese Geräte verfügen über ein auf DIN-Schienen montierbares Gehäuse für die Anwendung in einer Anschlussdose, einer Schalttafel, einem Relais-Rack, an den Seiten von Computergeräten oder überall dort, wo eine DIN-Schiene montiert werden kann.

Die Isolierung erfolgt durch optische Koppler und einen transformatorisolierter DC/DC Konverter. Der RS-232-Anschluss erfolgt über male oder female EIA 9-polige D-Sub-Stecker oder eine 3-Draht-RS-232-Verbindung, die über praktische steckbare Schraubklemmen hergestellt werden kann. Die RS-485-Verbindungen werden über steckbare, lötfreie Schraubklemmen hergestellt.

Die DCP485-S Serie ist für den Vollduplex-Betrieb über zwei Drahtpaare ausgelegt. Die Ausgänge sind tri-state, was ein Multidropping von bis zu 32 Geräten über ein Paar ermöglicht. Die Datenrate beträgt DC bis 115,2K Bits pro Sekunde (Baud). Vier LED-Diagnoseanzeigen stehen für die Installationsanleitung und die Fehlersuche im System zur Verfügung. Die RS-232-Schnittstelle verfügt über Request To Send (RTS) und Data Terminal Ready (DTR) und beide können über DIP-Schalter verwendet werden, um den RS-485-Sender zu aktivieren. Alternativ bietet der DCP485 eine automatische Leitungsumschaltung, bei der der RS-485-Sender automatisch von jedem Zeichen aktiviert wird, das auf der RS-232 Transmit Date (TD) gesendet wird. Zusätzlich können der RS-485-Sender und -Empfänger unabhängig voneinander kontinuierlich oder unter RS-232-Steuerung aktiviert werden.

Für die Datenleitungen ist ein praktischer Nullmodemschalter vorgesehen. Außerdem können mit Hilfe von Leitungsabschlussschaltern Leitungsabschluss- und Leitungsvorspannungswiderstände unabhängig voneinander an die RS-485-Leitungen angeschlossen werden. Die Geräte werden über steckbare lötfreie Schraubklemmen mit Weitbereichsspannungen von +10 bis +30VDC versorgt.