MAQ20-COM4 Kommunikationsmodule: Ethernet, USB, RS-485

436,00 €
exkl. 19% USt. , zzgl. Versand
  • Kommunikation über Ethernet, USB, RS-485, RS-232
  • Bis zu 4 gleichzeitige Buchsenverbindungen mit Ethernet
  • Baudraten bis 921,6 kbps mit RS-232/RS-485
  • Lokale Speicherung der erfassten Daten

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage


  • Ermöglicht die Verbindung zwischen Host-Computer und MAQ®20 System
  • Kommunikation über Ethernet, USB, RS-485, RS-232
  • Bis zu 4 gleichzeitige Buchsenverbindungen mit Ethernet
  • Baudraten bis 921,6 kbps mit RS-232/RS-485
  • Geeignet für Modbus TCP oder RTU Protokollen
  • Lokale Speicherung der erfassten Daten
  • Schnittstelle für bis zu 24 E/A-Modulen
  • 50VDC Kommunikationsschnittstelle zu Bus-Isolation

Das MAQ20-Kommunikationsmodul wird in zwei Modellen angeboten und stellt die Verbindung zwischen einem Host-Computer und einem MAQ®20-Datenerfassungssystem her. MAQ20-COM4 kommuniziert über Ethernet, USB oder RS-485; MAQ20- COM2 verwendet Ethernet, USB oder RS-232. Die Ethernet-Kommunikation verwendet das Modbus-TCP-Protokoll und die USB-Kommunikation basiert auf dem Modbus-RTU-Protokoll, das auch für die RS-485- und RS-232-Kommunikation verwendet wird. Die serielle Kommunikation über RS-485 kann entweder 2-Draht oder 4-Draht sein.

Bei Verwendung der Ethernet-Schnittstelle werden bis zu vier gleichzeitige Socket-Verbindungen unterstützt und jeder Socket kann bis zu vier gleichzeitige Modbus-TCP-Transaktionen verarbeiten. Die serielle Kommunikation über RS-232 oder RS-485 kann mit einer Baudrate von bis zu 921,6kbps betrieben werden.

Ein sehr nützliches Merkmal des MAQ20-Systems ist die Möglichkeit, erfasste Daten zur späteren Analyse lokal zu speichern. Dies wird durch die leicht zugängliche und herausnehmbare 4-GB-Micro-SD-Speicherkarte ermöglicht, die sich im MAQ20-COMx-Modul befindet und zur Protokollierung der von allen Eingangsmodulen erfassten Daten verwendet werden kann. Jedes MAQ20-COMx-Modul kann mit bis zu 24 I/O-Modulen in beliebiger Kombination verbunden werden, was eine hohe Kanalzahl und große Flexibilität bei der Systemkonfiguration ermöglicht.

Zur Stromversorgung des Systems wird eine 7-34 VDC-Stromquelle an das Kommunikationsmodul angeschlossen. Geregelte und geschützte Stromversorgungen innerhalb des Moduls versorgen dann sowohl die internen Schaltungen als auch alle E/A-Module im System mit Strom. Wenn viele E/A-Module mit hoher Leistung in einem System verwendet werden, können MAQ20-PWR3 Module zur Lastverteilung in Standard-E/A-Modulsteckplätzen installiert werden, um die erforderliche zusätzliche Leistung bereitzustellen.

Um die Robustheit zu gewährleisten, beträgt die Isolation der Kommunikationsschnittstelle zum Bus 50 VDC und die Stromeingangsklemmen sind gegen Überspannung, transiente und verpolte Verbindungen geschützt. Ein MAQ®20-Datenerfassungssystem muss mindestens ein Kommunikationsmodul, einen Backbone und ein E/A-Modul enthalten.


Eigenschaften

Kategorie: MAQ20 Kommunikationsmodule
Artikelnummer: MAQ20-COM4

Downloads


Kunden kauften dazu folgende Artikel: