SCMVAS-PB8D 8-Kanal Backpanel für SCMVAS-System, DIN-Montage

317,00 €
exkl. 19% USt. , zzgl. Versand
  • Für eine sichere Überwachung und genaue Messung von Spannungspotentialen bis zu 495VAC
  • Isolierung von 1500Veff
  • Eine ausgezeichnete Stabilität über die Zeit
  • keine notwendige Nachkalibrierung
  • Die Gesamtgenauigkeit des Systems beträgt ±0,06 %

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage


Das SCMVAS (Signal Conditioning Modular Voltage Attenuator System) ist ein analoges Signalkonditionierungssystem, das für die sichere Überwachung und genaue Messung von Spannungspotentialen bis zu 495VAC (1400V Spitze-Spitze) entwickelt wurde. Diese hohen Spannungen sind typischerweise in industriellen Anwendungen wie Induktionsheizungen oder Antriebsreglern für Elektromotoren zu finden. Das System reduziert das Eingangssignal auf einen Pegel, der für die Schnittstelle zu Datenerfassungssystemen geeignet ist, und bietet gleichzeitig verschiedene Filtercharakteristiken und eine Isolierung von 1500Veff.

Das SCMVAS-Modul konditioniert das Signal für jeden analogen Eingangskanal. Dieses Signal wird dann gefiltert, isoliert und mit einem SCM5B30-07- oder SCM5B40-07-Modul in einen Spannungsausgang umgewandelt. Das Modul SCM5B40-07 mit einer Bandbreite von 10 kHz wird für gewöhnliche 50/60-Hz-Signale mit geringem Anteil an Oberwellen empfohlen, wenn der Anwender nur Wechselspannung messen möchte. Das Modul SCM5B30-07 wird für niederfrequente AC-Signale unter 4Hz verwendet. Für Signale, die Oberschwingungen oder nicht kohärente Inhalte enthalten, wird das Modul SCM5B33 True RMS Input empfohlen. Die Verwendung dieses Moduls liefert einen DC-Ausgang, der direkt mit der Eingangssignalleistung oder dem RMS-Wert (Root Mean Square) in Beziehung steht und eine True-RMS-Darstellung von Eingangssignalen ermöglicht, die von Impulsen bis hin zu komplexen nichtperiodischen Wellenformen reichen. Das Dämpfungsglied und die Signalkonditionierungsmodule haben eine ausgezeichnete Stabilität über die Zeit und erfordern keine Nachkalibrierung. Die Gesamtgenauigkeit des Systems beträgt ±0,06 %.

Der Anschluss der Eingangssignale an das SCMVAS-M Modul erfolgt über einen steckbaren Klemmenblock, der die Montage und Neukonfiguration des Systems erleichtert. Aus Sicherheitsgründen ist der Klemmenblock mit einer Abdeckung über den Schrauben versehen und es gibt keine anderen freiliegenden Hochspannungspunkte an den Modulen der SCMVAS-M Serie, den Modulen SCM5B30-07 oder SCM5B40-07 oder der Montagerückwand.

Das SCMVAS-System verfügt über zwei speziell entwickelte Backpanels für die Montage der Signalkonditionierungsmodule. Das Backpanel SCMVAS-PB8 mit hoher Packungsdichte und 8 Kanälen kann im Schaltschrank oder auf einer DIN-Schiene montiert werden und stellt das konditionierte Ausgangssignal auf Schraubklemmenblöcken bereit. An jedem Kanal befinden sich Jumper, mit denen das E/A-Common jedes Moduls wahlweise mit dem E/A-Common und/oder dem Power-Common der anderen Kanäle verbunden oder isoliert werden kann. Das SCMVAS-PB16 verfügt über 16 analoge E/A-Kanäle, die über ein 26-poliges Flachbandkabel gleichzeitig für Hochgeschwindigkeits-Datenerfassungskarten (ADC) verfügbar sind. Sowohl das SCMVAS-PB8 als auch das SCMVAS-PB16 Backpanel können in das 19-Zoll-Metallrack SCMXRK-002 montiert werden.


Eigenschaften

Kategorie: 5B-Module
Artikelnummer: SCMVAS-PB8D

Downloads