Search:
    Merkliste  |  Sitemap  |  Impressum
  • Deutsch
  • English

isoLynx SCM5B

SCM5B isoLynx SLX200 Datenerfassungssystem

isoLynx SCM5B image

Ein fehlerhaftes Tausend-Dollar Datenerfassungssystem kann Billionen-Dollar Abläufe zum Erliegen bringen. Das SCM5B isoLynx® SLX200 ist ein schnelles, intelligentes, voll-isoliertes Datenerfassungssystem mit hervorragender Verlässlichkeit, Genauigkeit und Isolierung für einen breitgefächerten Bereich industrieller Anwendungen. Es bietet maximale Flexibilität bei der Auswahl von analogen und digitalen Ein-/Ausgangsmodulen und ist preisgünstig für Anwendungen in der Automatisierung, Prozesskontrolle, Test und Messung, Maschinensteuerung und Datenerfassung. Das isoLynx SLX200 arbeitet mit den Industriestandard Modbus RTU und TCP Protokollen, und ermöglicht die Kommunikation mit vielen anderen Software-Treibern und HMI/SCADA-Paketen. Es ist von Modbus-IDA zertifiziert und mit OPC kompatibel.

Alle Ein- / Ausgänge Kanal-zu-Kanal Isoliert
Das flexible, modulare Design kombiniert ein 6- oder 12-Kanal Ein- / Ausgangs-Basiskontrollsystem und optionale 8- oder 16-Kanal Trägerplatinen, die entweder auf Panels oder Hutschienen angebracht werden können. (Abb. 1 im pdf).

Eine Ein- / Ausgangs-Kontrolleinheit kann mit den SCM5B-Modulen und den SCMD Digitalmodulen bis zu 60 differentielle analoge Ein-/Ausgänge und 128 digitale Ein- / Ausgänge steuern. Die Einheit verfügt über einen Hochgeschindigkeits-Mikrocontroller, A/D und D/A Untersysteme, Kommunikationsschnittstelle, Datenspeicher und Status-LEDs. Das A/D System arbeitet mit einem 16-bit Sukzessiv-approximationskonverter und kann in 17 Millisekunden bis zu 60 Kanäle konfigurieren. Der D/A Konverter ist eine ebensolche 16-bit Einheit und kann die 60 Kanäle in 33 Millisekunden konfigurieren.

Breite Auswahl an Ein- / Ausgängen
Mit den über 250 SCM5B Einkanal-Standard und Sondermodulen kann das SLX200 an breites Spektrum an Analogsignalen verarbeiten, inklusive Millivolt, Volt, Milliampere, Ampere, linearisierter und nicht-linearisierter Thermoelemente, RTD, Potentiometer, Schleifdraht, Dehnungsmessung, AC-auf-True RMS Ausgang, Frequenz, 2-Draht Transmitter und Umformer mit DC-Speisung. Es gibt Analogausgangsmodule mit einer großen Auswahl an Strom- oder Spannungsausgangsbereichen und digitale Industriestandard-Miniaturmodule für AC/DC Ein- und Ausgänge. Der Anwender kann die meisten Ein- / Ausgangsmodule beliebig kombinieren, so daß jeder Kanal genutzt werden kann, was Kosten spart.

Die Verbindung zu den digitalen Signalen erfolgt mittels der SLX101 digitalen I/O Trägeplatine. Diese Trägeplatine kann außer mit dem SLX200 auch selbständig für digitale Ein- / Ausgangssysteme eingesetzt werden.

Der Betriebs- und Lagertemperaturbereich für das SCM5B isoLynx SLX200 ist –40 °C bis +85 °C; die relative Luftfeuchtigkeit 0 bis 95% nicht-kondensierend. Die benötigte Spannungsversorgung ist +5 VDC, 2.5 W für das Basissystem ohne Module. SLX200 und SLX101 sind CE konform und das SLX200 ist CSA C/US zertifiziert für Gefahrenzonen nach Class I, Division 2.

Flexible Kommunikation und Konfiguration
Das SCM5BisoLynx SLX200 kommuniziert mittels RS-232 / RS-485 Schnittstellen bis 115.2 kbps oder bis 10 Mb/s mit Ethernet. Bis zu 32 Systeme können an die RS-485 Schnittstelle anbinden und bis zu 4 Buchsen sind Ethernet-gestützt. Es gibt optional Ethernet Kommunikationsplatinen, die herstellerseitig oder nachträglich eingebaut werden können.

Das Kommunikationsprotokoll für RS-232/RS-482 ist Modbus RTU und Modbus TCP für Ethernet. Modbus ist ein offenes Industrie-Standard Protokoll, das festlegt, wie einzelne Systemkomponenten eines Netzwerkes oder auf einem Bus miteinander kommunizieren. Die Zertifizierung des SCM5B isoLynx SLX200 durch Modbus-IDA stellt sicher, daß das Gerät in bestehende Modbus-Netzwerke integriert werden kann und die häufigsten Modbus-Funktionscodes unterstützt werden. Das System ist darüberhinaus OPC-kompatibel.

Da die Gerätekonfiguration über Standard Modbus-Funktionscodes erfolgt, kann hierfür jede beliebige Software-Anwendung, die Modbus RTU und / oder Modbus TCP Protokolle unterstützt, verwendet werden. Die Konfigurationsparameter werden in einem nicht-flüchtigen Speicher abgelegt, so daß diese nur einmal vorgenommen werden muß. Eine freie Software für die leichte und intuitive Konfiguration steht zur Verfügung. (Abb. 2 und Abb.3 im pdf)

Leistungsfähige Firmwarefunktionen
Das SCM5B isoLynx SLX200 verfügt über viele leistungsfähige Funktionen. So gibt es zwei analoge Scan-Modi: einen für die allgemeine Signalüberwachung mit Mittel-, Max. und Min. Wert für jeden Analogeingang, den anderen mit benutzerdefinierbaren Scan-Parametern wie Scanliste, Scanrate, Scanzähler, damit die Daten zeitgenau erfasst werden können. Konfigurierbare Vorgaben für Ausgangswerte stellen sicher, daß Ausgangssignalwerte beim Systemstart, unerwarteten Stromausfällen oder Netzunterspannungen gesichert werden. Eine Status LED zeigt die Selbsttestresultate an, diese können aber auch über das entsprechende Programmregister abgefragt werden. Ein Teil des Speichers ist für allgemeine Benutzerdaten reserviert, von denen manche im nicht-flüchtigen Speicher abgelegt werden.



PDF Downloads:



Spezifikationen

top
  • Modbus RTU Unterstützung auf RS-232 und RS-485
  • Modbus TCP Unterstützung (optional)
  • 1500Vrms Eingangs-zu-Ausgangs & Kanal-zu-Kanal Isolation
  • 240Vrms feldseitiger Schutz
  • 16-Bit A/D, D/A
  • Bis zu 6-Pol Analogeingangsfilterung
  • ±0.012% Genauigkeit des Basissystems, ohne Module
  • ±0.005% Linearität des Basesystems, ohne Module
  • ±0.03% Modulgenauigkeit
  • ±0.005% Modullineariät
  • Beste Auswahl: Über 250 verschiedene I/O Module
  • -40°C bis +85°C Betriebstemperatur
  • Unterstützt durch die ReDAQ® Freedom Software
  • Freie Konfigurationssoftware
  • Alle analogen I/O Module zertifiziert nach CSA C/US, CE, und ATEX Vorgaben
  • SLX200 & SLX101 CE konform
  • SLX200 CSA C/US zertifiziert (Class I, Division 2, Groups A, B, C, D)
  • Hergestellt konform RoHS Direktive 2002/95/EC
Datenblätter zu